Wir dachten schon länger darüber nach, ob wir uns bei 2 Minuten 2 Millionen bewerben sollten, aber es gab auch einige Zweifel. Immerhin gibt es auch Unternehmen, bei denen dieser Schuss eher nach hinten losging – darum zögerten wir.

Im Jahr 2018 beschlossen wir dann aber, dass wir es probieren würden. Wir waren und sind ja schließlich völlig überzeugt von unserem Produkt und wollten es unbedingt so vielen Menschen wie möglich präsentieren. Wir schickten also unsere Bewerbungsunterlagen ab und es dauerte nicht lange bis wir zu einem Pre-Casting eingeladen wurden. Danach gab es noch ein Telefon-Casting bevor wir erfuhren, dass wir zu den 96 Startups (von über 700 Bewerbern) gehörten, die es in diese Staffel geschafft hatten! Das war schon ein Riesenerfolg!

Bald darauf erfuhren wir auch schon unseren Aufzeichnungstermin.

Badge 2 Minuten 2 Millionen

Jetzt hieß es vorbereiten! 2 Minuten sind ja schließlich ziemlich kurz, um ein Produkt vorzustellen, das – wie unseres – etwas ganz Neues ist und noch dazu echt erklärungsbedürftig. Außerdem muss man in dieser Show ja nicht nur die Investoren für sein Produkt begeistern, sondern will auch die Zuschauer nicht langweilen. Wir schrieben also den Pitch und probierten immer wieder aus, ob wir mit den 2 Minuten auch hinkommen würden und keine wichtigen Informationen außer Acht ließen. Das war gar nicht so leicht, aber am Ende denken wir, dass wir es ganz gut hingebracht haben.

Außerdem mussten wir noch überlegen was wir fürs Studio als Requisiten mitnehmen sollten – da hatten wir freie Hand.
Oft werden wir gefragt, wie wir uns sonst auf die Aufzeichnung vorbereitet haben und dazu können wir nur sagen: gar nicht. Wir kennen und leben ja unser Produkt und wissen welche Fragen kommen und wie wir sie beantworten können.
Im Oktober 2018 war es dann so weit und wir fuhren nach Wien zum Aufzeichnungstermin. Wir waren richtig nervös, weil wir ja keine Ahnung hatten, was uns erwarten würde.

Wir kamen also um halb elf Uhr bei Puls4 an und dann ging es auch schon los. Sachen herrichten, Maske, Interviews, … Außer uns waren an diesem Tag noch mehr als 10 Kandidaten zur Aufzeichnung da – es war also richtig was los. Die Stimmung war aber richtig gut!

Erst um halb sieben am Abend war es dann für uns an der Zeit den Pitch zu halten und uns den Fragen der Investoren zu stellen. Vielleicht könnt ihr euch annähernd vorstellen wie wir uns gefühlt haben, als wir hinter der Tür standen und warteten, dass sie sich öffnet und es kein Zurück mehr gibt. Unsere Nerven waren zum Zerreißen gespannt. Man hat nämlich wirklich nur einmal die Chance den Pitch zu halten und auch die Investoren wissen vorher nicht was sie erwartet.

Wir gingen also rein, präsentierten die Powerinsole und die Investoren fragten uns danach noch sicher eine halbe Stunde oder länger alles was sie zum Produkt und unserem Unternehmen wissen wollten. Auch hier hatten wir echt viel Spaß und fühlten uns sehr wohl, weil wirklich alle total nett waren.

Wir bekamen 2 Investments angeboten. Eins von Herrn Haselsteiner, welches wir aber ablehnten, weil uns seine Bewertung zu niedrig war und wir nicht so viele Anteile abgeben wollten und eins von Katharina Schneider, das wir annahmen. Gleich vorweg – das Investment wurde nie umgesetzt – wir arbeiten aber immer noch mit Katharina Schneider bzw. Mediashop zusammen.

Als wir dann am Abend nach Hause fuhren, war unsere Laune bestens, weil der ganze Tag einfach super war!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC91dmItVTV5TENNRT9yZWw9MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Die Ausstrahlung der Staffel begann im Februar 2019 und wir wussten lange nicht, wann wir dran sein würden und durften vor allem auch niemandem etwas erzählen. Ca. einen Monat zuvor erfuhren wir dann den Tag unserer Ausstrahlung – es war der 07. Mai 2019.

Schön langsam konnten wir anfangen Werbung dafür zu machen und uns auf den Tag und die Zeit danach vorzubereiten. Dazu gehörten nicht nur Sachen wie genug Ware und alles Nötige zum Versand herzurichten, sondern auch solche Dinge wie Serverleistung erhöhen usw.

Wir setzten uns also am Dienstag, den 07. Mai vor den Fernseher und waren wieder mal richtig nervös. Wir wussten ja nicht wie der Zusammenschnitt sein würde, da wir ihn am Tag der Ausstrahlung auch zum ersten Mal sahen, und waren vor allem gespannt wie wir und unser Produkt bei den Zusehern ankommen würden.

Wir hatten übrigens zu diesem Zeitpunkt auch noch immer keine Ahnung wann genau in der Sendung wir drankommen würden und waren dann tatsächlich das letzte Startup an diesem Abend.

Um ca. 21:45 Uhr war es soweit und unser Beitrag startete. Und was dann ablief war der Wahnsinn! Ehrlich gesagt haben wir den Auftritt an diesem Abend gar nicht richtig gesehen, weil uns so viele Leute anriefen und schrieben, dass wir mit dem Beantworten gar nicht nachkamen. Es ist echt unglaublich wie viele Menschen diese Sendung anschauen! Alle gratulierten uns zu unserem tollen Auftritt – es war wirklich der Hammer wieviel positive Resonanz wir bekamen. Wir hatten ja gehofft, dass uns die Teilnahme an der Show etwas bringen würde, aber mit dem was danach passierte haben wir echt nicht gerechnet.

Am nächsten Tag ging dann die Arbeit richtig los und wir kamen fast nicht damit nach E-Mails zu beantworten, Anrufe entgegenzunehmen, Rechnungen zu drucken, Packerl zu machen, … Nachdem wir immer noch alles zu zweit und von zu Hause aus machen, war unser Wohnzimmer ein einziges Chaos und sogar unsere Kinder mussten uns helfen, um den ganzen Ansturm abwickeln zu können.

Hillinger Leo mit Powerinsole
Leo Hillinger Weinbauer und Extremsportler

Dieser erste Hype ist natürlich wieder ein bisschen abgeflaut, aber es läuft trotzdem weiterhin sehr gut. Mit unserem Auftritt konnten wir so viele Leute erreichen – das wäre anders als Startup nie möglich. Was uns aber am meisten freut, sind die vielen positiven Feedbacks, die wir täglich von unseren Kunden erhalten. So vielen Menschen geht es mit der Powerinsole besser! Das ist wirklich das Schönste und zeigt uns, dass sich der – mitunter oft auch schwere – Weg und unsere Arbeit gelohnt hat.

Zusammenfassend können wir auf jeden Fall sagen: Es war die richtige Entscheidung für uns zu 2 Minuten 2 Millionen zu gehen!

Verpackung der Powerinsole

Powerinsole®active

69,00 

Enthält 20% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Kostenfreier Versand innerhalb Österreichs und nach Deutschland. 69,00 

Die Powerinsole ist ein innovatives und weltweit einzigartiges Produkt um deine Regeneration und deine Performance auf ein neues Level zu heben.

Mehr Energie, höhere Leistung, gesteigerte Konzentration und schnellere Regeneration – wer möchte das nicht?